Willkommen auf der Website der Gemeinde Einwohnergemeinde Fraubrunnen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Fraubrunnen
  • Druck Version
  • PDF

Möglichkeit zur Änderung des Bürgerrechts nach Gemeindezusammenschluss

Am 1. Januar 2018 ist das neue Gesetz über das Kantons- und Gemeindebürgerrecht (Kantonales Bürgerrechtsgesetz; KBüG vom 13. Juni 2017; BSG 121.1) in Kraft getreten.

Gemäss diesem neuen Bürgerrechtsgesetz können Personen mit Bürgerrecht von Gemeinden, die sich vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2017 zusammengeschlossen haben, beim zuständigen Zivilstandsamt beantragen, dass der Gemeindename der aufgehobenen Gemeinde in Klammern angefügt wird (Art. 3 Abs. 2 KBüG). Betroffenen Personen können ab dem 1. Januar 2018 bis zum 31. Dezember 2018 von diesem Recht Gebrauch machen (Art. 31 KBüG).

Personen mit den Heimatorten Büren zum Hof, Etzelkofen, Grafenried, Limpach, Mülchi, Schalunen bzw. Zauggenried vor der Gemeindefusion haben nun bis zum 31.12.2018 die Möglichkeit, beim Zivilstandskreis Bern-Mittelland, Laupenstrasse 18A, 3008 Bern, zu beantragen, dass ihr Heimatort neu Fraubrunnen (Büren zum Hof), Fraubrunnen (Etzelkofen), Fraubrunnen (Grafenried), Fraubrunnen (Limpach), Fraubrunnen (Mülchi), Fraubrunnen (Schalunen) oder Fraubrunnen (Zauggenried) lautet. Diese Heimatorte ersetzen den Heimatort Fraubrunnen ab dem Zeitpunkt der Beurkundung im Personenstandsregister. Er wird ab diesem Zeitpunkt in Ausweisdokumenten (Pass, Identitätskarte, Heimatschein etc.) als Heimatort aufgeführt und kann nicht abgekürzt werden. Die Jahresfrist für den Antrag ist nicht erstreckbar. Die Personen werden von Seite Zivilstandsamt nicht verpflichtet, neue Dokumente zu bestellen.

Die Bearbeitung des Antrages kostet CHF 75.00. Personen, die miteinander verheiratet sind oder in eingetragener Partnerschaft leben, können bei gemeinsamem Heimatort den Antrag einzeln oder gemeinsam stellen. Kinder können in den Antrag der Eltern einbezogen werden, wenn
a. sie zum Zeitpunkt der Antragstellung minderjährig sind,
b. sie das gleiche Bürgerrecht wie die antragstellenden Eltern oder des antragstellenden Elternteils haben und
c. die Zustimmung der sorgeberechtigten Personen vorliegt.

Ab dem vollendeten 16. Altersjahr haben minderjährige Kinder ihren eigenen Willen unterschriftlich zu erklären.

Das Antragsformular kann nachfolgend heruntergeladen oder in Papierform bei der Gemeindeschreiberei in Fraubrunnen bezogen werden. Das ausgefüllte Formular ist anschliessend an folgende Adresse zu senden:

Zivilstandskreis Bern-Mittelland
Laupenstrasse 18A
3008 Bern

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeitenden der Gemeindeschreiberei gerne zur Verfügung.

Dokument Antragsformular Bürgerrechtsänderung.pdf (pdf, 48.2 kB)


Datum der Neuigkeit 10. Jan. 2018