http://www.fraubrunnen.ch/de/portrait/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=691066
23.05.2019 18:18:03


Info aus dem Gemeinderat 3/2019

Personelles Gemeinderat und Kommissionen

Claudia Meier (BDP) tritt per Ende Juli 2019 aus dem Gemeinderat zurück. Die zeitliche Vereinbarkeit des politischen Amtes und einer neuen beruflichen Herausforderung haben sie zu diesem Schritt bewogen. Der Gemeinderat dankt Claudia Meier für die hervorragende Zusammenarbeit und wünscht ihr für die Zukunft alles Gute.

Die Ersatzwahl richtet sich nach dem Reglement über Gemeindeabstimmungen und Wahlen (RAW). Da in der Liste BDP Gemeinderat keine Ersatzleute mehr vorhanden sind, kann die BDP einen Vorschlag für die Nachfolge von Claudia Meier für das Amt als Gemeinderat/in unterbreiten.

Die BDP schlägt Irene Widmer aus Zauggenried als Gemeinderätin vor. Der Gemeinderat wird Irene Widmer an einer kommenden Gemeinderatssitzung ohne Wahlverhandlung als gewählt erklären (RAW Art. 101 Abs. 3). Der Gemeinderat freut sich auf die kommende Zusammenarbeit und wünscht Irene Widmer viel Freude im neuen Amt.

 

Heute ist Irene Widmer Mitglied in der Kommission Soziales, Jugend und Altersfragen (SoKo). Mit der anstehenden Wahl in den Gemeinderat wird ein Sitz in der SoKo frei. Die BDP hat Monika Bütikofer aus Grafenried als Nachfolge für die SoKo vorgeschlagen.

Gemeindeversammlung am 11.06.2019

Der Gemeinderat hat die Geschäfte für die Gemeindeversammlung mit den entsprechenden Anträgen beschlossen. Die Traktandenliste ist im Anzeiger vom 10.05.2019 publiziert, das GemeindeInformationsBlatt GIB8 mit den Details wird Mitte/Ende Mai in alle Haushaltungen verschickt.

Jahresrechnung 2018

Der Gemeinderat hat zuhanden der Gemeindeversammlung die Jahresrechnung 2018, welche im Bereich Allgemeiner Haushalt mit CHF 155‘830.03 (vor Verbuchung der zusätzlichen Abschreibungen) abschliesst, verabschiedet. Der Ertragsüberschuss ist aufgrund der übergeordneten Vorschriften zusätzlich abzuschreiben und in die finanzpolitische Reserve einzulegen. Somit schliesst der steuerfinanzierte Haushalt mit CHF 0.00 ab. Der Gesamtaufwand und –ertrag beträgt CHF 15‘472‘052.28. Die Besserstellung gegenüber dem Budget beträgt CHF 182‘000.00. Der Bilanzüberschuss beträgt per Ende Jahr unverändert CHF 4‘034‘119.60 und entspricht bei einem Steueranlagezehntel von CHF 680‘000.00 rund 5.93 Anlagezehnteln. Die finanzpolitische Reserve zeigt nach der Verbuchung der zusätzlichen Abschreibungen einen Saldo von CHF 574‘725.78.

Kindergartenprovisorium in der Gemeindeschreiberei

Ab Sommer 2019 kann die grosse Anzahl an Kindergartenkinder im Dorf Fraubrunnen nicht mit den vorhandenen Räumlichkeiten abgedeckt werden. Dazu haben die Kommission Bildung und der Gemeinderat verschiedene Varianten geprüft. Ab kommenden August wird im Mehrzweckraum bei der Gemeindeschreiberei in Fraubrunnen ein provisorischer Kindergarten eingerichtet. Zur Anpassung der Räumlichkeiten und der Aussenanlage hat der Gemeinderat einen Verpflichtungskredit beschlossen. Es ist absehbar, dass der Raum für die Kindergartenkinder im Dorf Fraubrunnen für die kommenden Jahre nicht ausreichen wird. Eine Aufstockung des Kindergartens in Fraubrunnen ist bei jeder Variante der Schulraumplanung notwendig. Deshalb hat der Gemeinderat beschlossen, die Aufstockung des Kindergartens losgelöst des Projekts Schulraumplanung zu prüfen.

Aus diesem Grund steht der Mehrzweckraum ab Juni 2019 für Vereine oder Anlässe nicht mehr zur Verfügung. Als Alternative kann das Gemeinderatszimmer reserviert werden.

Schulraumplanung

Der Gemeinderat hat den Auftrag für die nächste Projektphase der Schulraumplanung beschlossen. Anhand von Machbarkeitsstudien werden folgende drei Standortvarianten geprüft:

2 Standorte „Fraubrunnen und Grafenried“

3 Standorte „Fraubrunnen, Grafenried und Limpach“

6 Standorte „Fraubrunnen, Grafenried, Limpach, Mülchi, Büren zum Hof, Schalunen)

Die Machbarkeitsstudien bringen einen transparenten Kostenvergleich zwischen den verschiedenen Varianten im Hinblick auf eine bevorstehende Gemeindeabstimmung. Ein nächster Einbezug der Bevölkerung ist für das 1. Halbjahr 2020 vorgesehen. Am 25.04.2019 wurde an der Informationsveranstaltung über den aktuellen Stand des Projekts informiert. Weitere Informationen zum Projekt sind unter www.fraubrunnen.ch (Direktzugriff Schulraumplanung) einsehbar.

Baubeginn Tagesschule

Am 13.05.2019 wird mit der Tagesschulerweiterung begonnen. Der Bauverkehr wird über den Flurweg hinter der Tagesschule und dem Kindergarten geführt. Zur Sicherheit wird entlang des Flurwegs und rund um die Baustelle ein Zaun errichtet. Deshalb stehen die Parkplätze bei der Turnhalle weiterhin nicht zur Verfügung. Die Rohbau- und Umgebungsarbeiten sollten bis zum Start des neuen Schuljahrs abgeschlossen sein. Die Fassaden- und Fertigstellungsarbeiten werden ca. einen Monat länger dauern.

Verpflichtungskredit Buuchi Etzelkofen

Der Gemeinderat hat einen Verpflichtungskredit für die Leitungsumlegung der Abwasserleitung genehmigt.

Verpflichtungskredit Wasserleitung Schalunen

In Zusammenhang mit dem geplanten Bauvorhaben des RBS und hinsichtlich eines geplanten Neubaus eines Hauses, hat der Gemeinderat einen Verpflichtungskredit für den Neubau einer Wasserleitung und Verbesserung des Löschschutzes im Bereich der Hinterdorfstrasse in Schalunen (Westseite des Bahntrasses) beschlossen.

Verpflichtungskredit öffentliche Beleuchtung

Es wurden alle Strassenlampen in den acht Dörfern erfasst und im Kataster öffentliche Beleuchtung (öB) eingetragen bzw. nachgeführt. Die Gemeinde besitzt 371 Strassenlampen. Dazu betreibt und unterhaltet sie 241 Strassenlampen, welche im Besitz des Kantons sind. Auf Antrag der Kommission Werke und Umwelt hat der Gemeinderat beschlossen, ein Konzept für die Sanierung bzw. den Ersatz zu erstellen. Dazu hat er mit der Firma Luminum GmbH aus Messen einen Lichtplaner bestimmt und einen entsprechenden Verpflichtungskredit genehmigt.

Betrieb der Gemeindeinformatik an einem Rechenzentrum; kein fakultatives Referendum

Gegen den Verpflichtungskredit des Gemeinderates wurde kein Referendum ergriffen, so dass der Beschluss in Rechtskraft erwachsen ist.

 

Der Gemeinderat


Logo Gemeinde
 

Datum der Neuigkeit 9. Mai 2019
  zur Übersicht