Kopfzeile

Sprunglinks

Inhalt

Ein Login für die Steuererklärung sowie neue Fristverlängerungspraxis ab 01. Januar 2021

18. Dezember 2020

Ein Login für die Steuererklärung ab 01. Januar 2021

Ab 1. Januar 2021 können natürliche Personen TaxMe-Online nur noch via BE-Login nutzen. Wer noch nicht registriert ist, wird automatisch auf die Sofortregistrierung weitergeleitet.

Für die einmalige Registrierung bei BE-Login wird zusätzlich zur ZPV-Nummer, ID-Code und Fall-Nummer die AHV-Nummer sowie eine E-Mail-Adresse benötigt. Mit BE-Login kann die Steuererklärung elektronisch freigegeben werden – die Freigabequittung muss nicht mehr unterschrieben und bei der Gemeinde abgegeben werden. Auch die notwendigen Belege können direkt beim Ausfüllen hochgeladen werden.

Neue Fristverlängerungspraxis ab 01. Januar 2021

Per 1. Januar 2021 gilt eine neue Fristverlängerungspraxis für das Einreichen der Steuererklärung für natürliche Personen (NP), juristische Personen (JP), nachträgliche ordentliche Veranlagungen (NOV) sowie unterjährige Steuerpflicht.

Grafik

 

Die Anzahl der Fristverlängerungen nimmt von Jahr zu Jahr zu. Das führt dazu, dass der Eingang der Steuererklärungen von Mitte Juni bis September tief ist. Mit dieser neuen Praxis wird das Ziel verfolgt, den Steuererklärungseingang für die Veranlagung nach vorne zu verschieben.

Über die Änderungen informiert die Steuerverwaltung des Kantons Bern mit der Beilage «info» sowie dem Newsletter «10 Minuten». Auch die Internetseiten werden angepasst.