Kopfzeile

Sprunglinks

Inhalt

Infos aus dem Gemeinderat 04/2021

10. Juni 2021

Anpassungen Gebührentarife Abwasser und Wasser
Die Spezialfinanzierung (SF) Abwasser hat in den letzten 6 Jahren einen Abgang von CHF 781'439.35 zu verzeichnen. Der Saldo der SF Abwasser betrug per Ende 2020 CHF 489'091.41. In den letzten Jahren wurde im Bereich Abwasser nur das Minimum an Unterhalt ausgeführt. Weiter waren die ARA-Beiträge jeweils höher als budgetiert. Eine Erhöhung der Gebühren in diesem Bereich ist deshalb nötig, um die längerfristige Stabilität der SF Abwasser zu gewährleisten.

Die SF Wasser ist gesund. In den letzten 5 Jahren resultierte jeweils ein durchschnittlicher Zuwachs von CHF 176'547.40 pro Jahr. Der Stand Werterhalt betrug per Ende 2020 CHF 2'652'171.73.

Als Fazit kann festgehalten werden, dass die Gebühren im Abwasser zu tief und beim Wasser zu hoch sind. Auf Antrag der Kommission Werke und Umwelt hat der Gemeinderat beschlossen, die Gebühren in diesen beiden Bereichen per 1. Juli 2021 anzupassen.

Die Gebühren im Bereich Abwasser werden wie folgt erhöht: Von CHF 1.40 pro m3 auf CHF 1.60 pro m3.

Die Gebühren im Bereich Wasser werden wie folgt gesenkt: Die Grundgebühr von CHF 20.00 pro m3 Durchfluss auf CHF 15.00 pro m3 Durchfluss. Die Verbrauchsgebühr von CHF 0.50 pro m3 auf CHF 0.40 m3.

Unter dem Strich werden sich die Erhöhung und Senkung der Gebühren in etwa die Waage halten.

Ersatz Wasserleitung Fraubrunnenstrasse, Zauggenried
Der Gemeinderat Fraubrunnen hat an seiner Sitzung vom 25.05.2021 einen Verpflichtungskredit von CHF 305‘000.00 für den Ersatz der Wasserleitung der Fraubrunnenstrasse in Zauggenried genehmigt. Der Ausgabenbeschluss unterliegt dem fakultativen Referendum und ist im Fraubrunner Anzeiger vom 11.06.2021 publiziert.

Ersatz Wasserleitung Schulhausweg, Zauggenried
Der Gemeinderat Fraubrunnen hat an seiner Sitzung vom 25.05.2021 einen Verpflichtungskredit von CHF 242'000.00 für den Ersatz der Wasserleitung und die Strassenbau- und Deckbelagsarbeiten des Schulhauswegs in Zauggenried genehmigt. Der Kredit beinhaltet die Kosten für den Ersatz der Wasserleitung (CHF 150'000.00) sowie die Kosten für die Strassenbau- und Deckbelagsarbeiten (CHF 92'000.00). Der Ausgabenbeschluss unterliegt dem fakultativen Referendum und ist im Fraubrunner Anzeiger vom 11.06.2021 publiziert.

Schulraumplanung; Kreditabrechnung und save the date
Das Projekt Schulraumplanung als Projektierung einer Gesamtplanung ist nun abgeschlossen. Der Gemeinderat hat den am 06.09.2017 bewilligte Verpflichtungskredit von CHF 162'000.00 abgerechnet. Die Kreditabrechnung schliesst mit Ausgaben von CHF 139'374.70 ab, was einer Unterschreitung des Kredits von CHF 22'625.30 (-13.96 %) entspricht.

Der Gemeinderat hat sich an seiner diesjährigen Klausursitzung Ende Mai intensiv mit der Schulraumplanung auseinandergesetzt und dabei das Projekt Schulen Fraubrunnen 2035 entwickelt. Dieses berücksichtigt die Voten aus der Urnenabstimmung vom März dieses Jahres. Das Projekt Schulen Fraubrunnen 2035 wird mit einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 24.08.2021, vorgestellt und diskutiert. Bitte reservieren Sie sich das Datum – Danke.

Unabhängig des Projekts Schulen Fraubrunnen 2035 sind verschiedene Sofortmassnahmen an den Schulhäusern unumgänglich und werden im Budget 2022 berücksichtigt.

Entscheid Beschwerde Gemeindeurnenabstimmung
Der Regierungsstatthalter hat die Beschwerde gegen die Durchführung der Urnenabstimmung am 13.06.2021 anstelle der Gemeindeversammlung vollumfänglich abgewiesen. Die Abstimmung kann wie geplant durchgeführt werden. Die Resultate zu den Gemeindevorlagen «Jahresrechnung 2020; Genehmigung» und «Zweckverband Schwimmbad Region Messen; Genehmigung Verpflichtungskredit» werden im Verlauf des späteren Sonntagnachmittages unter www.fraubrunnen.ch aufgeschaltet.

 

 

Der Gemeinderat

 

Datum der Neuigkeit: 11.06.2021