Kopfzeile

Sprunglinks

Inhalt

Info aus dem Gemeinderat 05/2020

7. Mai 2020

Vandalismus

Leider werden in letzter Zeit immer häufiger Vandalenakte begangen, seien es Sprayereien, anzünden von Abfallbehältern oder Scheiben einschlagen. Der Gemeinderat bedauert dies sehr und wird dies auch nicht mehr länger dulden. Die Reinigungen und Reparaturen bringen unnötigen Aufwand und hohe Kosten mit sich. Die Gemeinde bringt jegliche Vandalenakte zur Anzeige.

Als Massnahme wird die Ortspolizei die Benützung aller Schulareale gemäss Ortspolizeireglement Art. 20 einschränken. Der Aufenthalt von Gruppen auf öffentlichen Plätzen wird von 22.30 bis 06.00 Uhr eingeschränkt und unbefugte Personen werden weggewiesen. Zusätzlich hat der Gemeinderat die Ortspolizei beauftragt, die Installation von zusätzlichen Lichtanlagen und Videokameras zu prüfen.

Der Gemeinderat bittet alle, Beobachtungen und Hinweise der Polizei zu melden. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

 

Jahresrechnung 2019

Der Gemeinderat hat zuhanden der Gemeindeversammlung die Jahresrechnung 2019, welche im Bereich Allgemeiner Haushalt mit einem Ertragsüberschuss von CHF 938‘541.08 abschliesst, verabschiedet. Hier berücksichtigt sind zusätzliche Abschreibungen von CHF 171‘893.90. Gegenüber dem Budget 2019 resultiert eine Besserstellung im Umfang des Ertragsüberschusses. Das Budget 2019 schloss mit CHF 0.00 und zusätzlichen Abschreibungen von CHF 578‘505.95 ab.

Der Bilanzüberschuss (Eigenkapital) beträgt per Ende Jahr und nach Verbuchung des Ertragsüberschusses 2019 CHF 4‘972‘660.68 und entspricht bei einem Steueranlagezehntel von CHF 680‘000.00 rund 7.31 Anlagezehnteln. Die finanzpolitische Reserve zeigt nach der Verbuchung der zusätzlichen Abschreibungen 2019 einen Saldo von CHF 746‘619.68.

Der Rechnungsabschluss 2019 wird durch den Buchgewinn sowie durch die Auflösung der Spezialfinanzierung Kabelnetzanlagen positiv beeinflusst. Beim Fiskalertrag (Steuerertrag) resultiert nahezu eine Punktlandung. Die Mehr- und Mindererträge halten sich die Waage, hingegen ist bei den Mehr- und Minderaufwendungen eine grössere Differenz vorhanden. Es kann festgehalten werden, dass weniger Ausgaben getätigt wurden.

Die Nettoinvestitionen betragen CHF 1‘717‘752.90, Einnahmen konnten CHF 238‘781.30 verbucht werden. Grössere Investitionen sind in den Bereichen Schulliegenschaften, Wasser, Abwasser und Raumordnung angefallen.

Die Nachkredite betragen CHF 631‘608.25; gebunden CHF 467‘963.20, in der Kompetenz des Gemeinderates CHF 191‘575.75.

Die Spezialfinanzierungen schliessen, ausser der Bereich Abfall, mit einem positiven Ergebnis ab.

Die Details zur Jahresrechnung 2019 werden in der nächsten Ausgabe GIB8 publiziert und die Genehmigung erfolgt an der Gemeindeversammlung vom 11.08.2020.

 

Öffnung der Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung hat ihre Türen zu den gewohnten Zeiten wieder für Sie geöffnet. Dazu bitten wir Sie um Folgendes: Helfen Sie mit, den Schalterkontakt zu reduzieren. Das heisst, wann immer möglich Anfragen per Telefon oder E-Mail zu erledigen und z.B. die Steuererklärung nicht persönlich am Schalter abzugeben, sondern in den Briefkasten einzuwerfen. Zudem stehen Ihnen auf unserer Homepage zahlreiche Dienstleistungen online zur Verfügung.

Falls Sie persönlich vorbeikommen: Es ist jeweils nur eine Person im Schalterraum zugelassen. Sollte der Raum bereits besetzt sein, bitten wir Sie, draussen zu warten.

 

Personelles Gemeindeverwaltung

Da die Materie nicht ihren Vorstellungen entsprach, hat die neue Sachbearbeiterin Hochbau auf der Bauverwaltung ihre Stelle während der Probezeit gekündigt. Deshalb wird die Stelle Sachbearbeiter/in Bauverwaltung neu ausgeschrieben.

Leider konnte die Stelle Leiter/in Ortspolizei und Sachbearbeitung Einwohner- und Fremdenkontrolle nicht besetzt werden. Sonja Leuenberger, sie war bereits mehrere Jahre auf der Gemeindeschreiberei tätig, wird die Vakanz bis Ende Februar 2021 überbrücken. Die Stelle wird im Spätsommer 2020 nochmals ausgeschrieben.

 

Der Gemeinderat